fuerbanner

__________ Schwangerschafts- und Familienberatung


Unser Kreisverband hat zwei staatlich anerkannte Beratungsstellen für Schwangere und Familien mit Sitz in Bad Düben und Delitzsch.

Beratungsangebote:

- Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 219 StGB

Je nach Lebenssituation, löst Schwangerschaft unterschiedliche Reaktionen und Gefühle aus. Freude, Glück, aber auch Zweifel, Beziehungsprobleme können Ängste und Unsicherheit auslösen und möglicherweise zu einem Schwangerschaftskonflikt führen. Wenn Sie ihre Schwangerschaft vor fast unlösbare Probleme stellt, bieten wir im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Konfliktberatung Entscheidungshilfen an und suchen gemeinsam nach Lösungswegen. Das Beratungsgespräch ist ergebnisoffen, anonym und kostenfrei. Die Beraterinnen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht und stellen anschließend auf Wunsch den Beratungsschein zur Vorlage beim Arzt aus.

- Allgemeine Schwangerenberatung

Bei der sozialen Beratung erhalten Sie Informationen zu allen Fragen rundum Schwangerschaft und Geburt sowie zur finanziellen Absicherung und zu rechtlichen Ansprüchen vor und nach der Geburt wie
- Elterngeld/ Elternzeit
- Mutterschaftsgeld/ Mutterschutz
- Unterhalt/ Unterhaltsvorschuss
- Kindergeld/ Kinderzuschlag
- Grundsicherung nach SGB II/ SGB XII
- Vaterschaftsanerkennung/ Sorgerecht


- Stiftungsleistungen „Hilfe für Familien, Mutter und Kind“

Wir beraten zu Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung durch die sächsische Stiftung und vermitteln die Antragstellung.

- „Schwangere in Not“ Bei geringem Einkommen können Familien oder Alleinstehende einen Antrag auf einmalige finanzielle Unterstützung zur Anschaffung der Erstausstattung Ihres Babys stellen (bis zur 20. Schwangerschaftswoche melden).
- „Familien in Not“ Familien oder Alleinerziehende mit mind. einem Kind und geringem Einkommen können eine finanzielle Unterstützung zur Beschaffung von notwendigen Dingen erhalten, wenn sie durch ein schwerwiegendes Ereignis in eine Notlage geraten sind. Die Leistungen sollen dem Erhalt oder der Sicherung der Lebensgrundlage der Familien dienen und sind gegenüber gesetzlichen Leistungen nachrangig.
- „Behinderte in Not“ Gleiches ist möglich, wenn behinderte Menschen betroffen sind. Durch die einmalige finanzielle Zuwendung soll eine wirtschaftliche und soziale Notlage behoben werden. Die Leistungen sind einkommensabhängig und gegenüber gesetzlichen Leistungen nachrangig.

- Psychosoziale Beratung

Schwangerschaft und Geburt eines Kindes stellt einen besonderen Lebensabschnitt dar, der mit viel Freude, aber auch Ungewissheit und Ängsten verbunden sein kann. Meist spielt nicht die Frage nach dem Geschlecht des Babys die wichtigste Rolle, sondern nach der Gesundheit. Die moderne Medizin eröffnet viele Möglichkeiten, schon während der Schwangerschaft gesundheitliche Beeinträchtigungen oder Störungen festzustellen. Neben den Routineuntersuchungen werden bei ev. Befunden oder Risiko-schwangerschaften verschiedene pränataldiagnostische Methoden angeboten, die Verunsicherungen oder schwierige Entscheidungssituationen hervorrufen können. In einer solchen Situation kann psychosoziale Beratung helfend und entlastend wirken. Sie erfahren etwas über die Methoden und die möglichen Folgen. Das Gespräch soll helfen, sich über die eigenen Gefühle klar zu werden, Belastungen auszuhalten und eigene Lösungswege zu finden. Von uns erhalten sie auf Wunsch Informationsmaterial und Ansprechpartner in Fachberatungsstellen.
Es gibt noch andere Situationen im Leben, in denen Unzufriedenheit und scheinbar festgefahrene Konflikte zu unlösbaren Fragen und Problemen führen. Wenn Sie durch eine Veränderung Ihr Leben anders gestalten möchten, helfen und unterstützen wir bei der Suche nach neuen Wegen und Lösungen. Im Beratungsgespräch betrachten wir gemeinsam aus unterschiedlichen Positionen Ihre Situation und geben je nach individueller Lebenslage hilfreiche Informationen. Im Dialog entstehen oft neue Perspektiven, die eigene Stärken und Kompetenzen fördern. Stellt sich jedoch heraus, dass intensive therapeutische Behandlung notwendig ist, vermitteln wir Sie auf Wunsch an Fachkollegen oder Psychologen.

- Mutter/Vater- Kind- Kuren und Müttergenesungskuren

Wenn die Belastungen des Alltags zu gesundheitlichen oder psychischen Störungen führen, wenn es notwendig wird, die Kraftreserven wieder aufzutanken, wenn das System Familie wieder ins Gleichgewicht gebracht werden muss, oder wenn Therapien zur Behandlung einer Erkrankung notwendig sind, dann ist eine Mutter/Vater-Kind-Kur in einer Kureinrichtung des Müttergenesungswerkes eine wichtige Hilfe. Im Kurberatungsgespräch erhalten Sie die Antragsunterlagen und Informationen über den Ablauf der Kur sowie die Angebote und Ausstattung der Kureinrichtungen. Die medizinische Notwendigkeit einer solchen Kur muss dann durch ihren Arzt attestiert werden. In unseren Beratungsstellen unterstützen wir Sie bei der Antragstellung, suchen eine der Indikation entsprechende Klinik und leiten Ihren Kurantrag an die Krankenkasse weiter.

- Sexualpädagogische Angebote/ Projekte

Für Kinder und Jugendliche aus Grund- und Mittelschule, Gymnasium oder Förderschulen bieten wir Gruppenveranstaltungen zu folgenden Themen an:
- Liebe, Freundschaft, Partnerschaft
- Sexualität und Verhütung
- Veränderungen in der Pubertät
- Schwangerschaft und Geburt
- HIV und AIDS
- ungewollte Schwangerschaft

Am Projekt „Elternbedenkzeit“ können Jugendliche ab 12 Jahren teilnehmen. Es ist ein Elternpraktikum mit Babysimulatoren, welche von den Teilnehmern mehrere Tage eigenverantwortlich versorgt werden. Es dient als Vorbereitung auf die zukünftige Eltern-Rolle mit all den Aufgaben und Verantwortlichkeiten für ein Baby. Die Teilnehmer sammeln Erfahrungen, wie sich ihr Leben durch die Geburt eines Babys verändert. Unter fachlicher Anleitung werden die Teilnehmer auf das Projekt vorbereitet und während der Durchführungsphase betreut. Am Ende erfolgt eine Auswertung der Ergebnisse in einer Abschlussveranstaltung.

Unsere Beratung ist kostenlos und vertraulich!

 

Kontakt und Sprechzeiten

Beratungsstelle Delitzsch
Schäfergraben 5, Haus G

04509 Delitzsch

Tel: 034202/ 351784
Fax: 034202/ 351780

Ansprechpartner:

Frau Martina Fritzsche

Sprechzeiten:

Montag 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 13.00 - 18.00 Uhr
jeden 1. und 3. Mittwoch 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Beratungsstelle Bad Düben
Sandstraße 5

04849 Bad Düben

Tel: 034243/ 335-38
Fax: 034243/ 335-37 

Ansprechpartner: 

Frau Nicole Julich

Sprechzeiten: 

Mittwoch 08.00 - 10.00 Uhr
Donnerstag 09.00 - 12.00 Uhr & 13:00 - 17:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung
 

Außenstelle Eilenburg
Röberstraße 14
04838 Eilenburg

Tel: 03423/ 7003980
Fax: 03423/ 7003986

Sprechzeiten:

Montag 13.00 - 16.00 Uhr
Dienstag 09.00 - 12.00 Uhr & 13.00 - 17.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

 

 

 

template joomla 1.7

© 2016 Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Nordsachsen e.V.   Alle Rechte vorbehalten!